Das Projektblog für die trnd-Projektpiloten: Hier gibt's die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt Opel Astra Sommertour 2007.

Abschiedszeremonie & Übergabe

Nach (leider nur) 798,5 km war es dann gestern soweit, Tag der Übergabe an den nächsten Testfahrer Roobin.
Kurz bevor wir aufgebrochen sind, gab es noch eine Abschlußzeremonie mit den beiden heimischen Auto´s. Muß gestehen, der GTC paßt perfekt ins Bild ;-)

gtc home

gtc home moi

Dann ging es los zu Roobin, wo wir vor der Haustür die Übergabe machten. Ging alles ziemlich easy und ich mir blieb nichts anderes übrig, als einem strahlenden Roobin hinterher zu schaun, wie er direkt die erste Probefahrt machte.

gtc übergabe

übergate gtc

Der Bericht von unserer Sightseeing-Tour wird wohl erst am Freitag kommen, da ich heute (praktische), Mittwoch (schriftliche) & Donnerstag (müdliche) Prügungen habe. Vielleicht mag mir ja wer die Daumen drücken ;-)

Heute ist der Tag des Abschieds

So wie alles schöne, ist auch meine Woche mit dem GTC in ein paar Std. vorbei.

Abschießend bekommt ihr die Tage noch eine kleine Sightseeing-Tour durch Essen & Umgebung, dokumentiert mit ein paar Bildern… in der Hauptrolle: Opel Astra GTC ;-)
(dafür bedarf es jedoch etwas mehr Zeit, daher müsst ihr euch noch bisschen gedulden)

Dafür bekommt ihr aber eine kleine Impression aus der Waschanlage *lol*

der GTC auf´m Pferdehof

Heute (gestern) war ich mit dem GTC auf einem Pferdehof.

Freunde von mir haben das “Vergnügen” in einem alten “Diensthaus” auf dem Pferdehof zu wohnen.

Bemängelt wurde nicht viel an dem Auto, außer der quietschende Türgriff an der Fahrerseite, die Farbe des Leders und des Interieurs… ansonsten begeisterte der GTC in vollen Zügen.

Was leider immer wieder hinderlich ist, bei der Mundpropaganda, ist der Preis. Muss ja auch gestehen, der GTC ist ein tolles Auto, aber für den Preis, würde ich es mir doch dreimal überlegen :-/

Ansonsten gibt es wieder ein Photo…

Totto im GTC

P.S. Wo ich grad den Preis angesprochen habe… das Material lässt ein wenig zu Wünschen übrig, denn der Schaltknauf hat schon einen Riss. Nicht das es heißt, ich hätte ihn unpfleglich behandelt… nein, nein, das ist mir schon am Sonntag aufgefallen ;-)

Verregneter Feiertag

Leider hatten wir gestern ziemliches Pech mit dem Wetter.

Sind zwar ca. 300 km mit dem GTC gefahren (Niedersachsen & NL),
aber Photo´s konnten wir keine machen, denn es hat in Strömen geregnet.

Dafür kann ich jetzt aber sagen, das sich der GTC bei extremen Regen super fahren läßt!
War beeindruckt, welch gute Straßenlage er trotz der mächtiger Wassermassen hat.
Also, wieder ein Pluspunkt.

Überhaupt muß ich sagen, je mehr ich mit dem GTC fahre, um so besser gefällt er mir.
Und das heißt schon was, wenn man BMW gewöhnt ist ;-)

Hier noch ein paar Bilder von der wohl jüngsten Testfahrerin *lol*

Ticia 1

Ticia 2

Ticia 3

Ticia 4

Ticia 5

P.S. Hatte gestern auf der Tour eine Live-SMS geschickt… irgendwie scheint die nicht übergekommen zu sein?!?

So, nu is er “meiner”

Am Sonntag ist die Übergabe des GTC´s problemlos über die Bühne gegangen. Aufgrund der schlechten Wetterbedingungen habe ich das Auto zwar leider nicht gewaschen und ausgesaugt bekommen, aber darüber kann ich natürlich hinweg sehen. ;-)

Hier sieht man Carsten alias Silencer & mich bei der Übergabe des Schlüssels

Übergabe GTC 30.09.

Der erste Eindruck war eigentlich durchweg positiv… von Außen ist er optisch wirklich sehr chic… nur habe ich ein ABER gefunden… die Farbe des Leders geht ja mal gar nicht… wie kann man nur so ein schreckliches braun verwenden??? Zudem finde ich das Dekor in Holzoptik ganz grausam… man hätte alles einheitlich in dem tollen Klavierlack schwarz machen sollen! Denn das muß ich zugeben, alles was in diesem Klavierlack ist, sieht TOP aus!!! Wie gesagt, optisch ist er von innen bei mir leider durchgefallen und jeden den ich bisher mit diesem Auto “überzeugen” wollte, hat eben genau das bemängelt.

Naja, zum Fahrverhalten kann ich leider noch nicht sehr viel sagen, da ich mich derzeit im Prüfungsstreß befinde. Bis auf ein paar Stadtrundfahrten konnte ich noch nicht viel machen. Was mir aber aufgefallen ist, der GTC braucht sehr lang, bis er reagiert… im Sportmodus ist es ganz akzeptabel, was für mich nun heißt, ich fahre nur noch im Sportmodus, nur leider schluckt er dann natürlich mehr.

Der erste Testfahrer gestern Abend war eigentlich sehr begeistert. Leider hatte er Pech mit dem Wetter, denn es hat in Strömen geregnet.

Hier sieht man ihn “im” GTC vor der Discothek in der ich am Wochenende arbeite

GTC meets Rio Palace

Heute war dann Shopping angesagt… als Hausfrau & Mutter ist es natürlich wichtig, das man mit so einem Auto auch super “shoppen” kann. Dafür bekommt der GTC eine glatte 1!!! Null Problem im Parkhaus, der Kofferraum ist erstaunlich groß und meine Tochter ist begeistert… wie man sieht ;-)

Leticia Joy im GTC

Für ein Kind ist die Panoramascheibe das absolute Highlight… sie sehen viel mehr und so sind die Autofahrten gleich nicht mehr so langweilig!

Fast vergessen, das Soundsystem gefällt mir super. Hab selten einen Standartanlage mit so einem klasse Sound in einem Auto gesehen 7 gehört. Gestern Nacht sind wahrscheinlich sämtliche Nachbarn aus ihren Betten gefallen, als ich nach Hause kam *lach*

Negativ in diesem Zusammenhang ist jedoch, dass sich die Boxen hinten direkt in Armhöhe der Mitfahrer auf dem Rücksitz befinden. Einem Erwachsenen stört dies sicher nicht wirklich, aber ein Kind mit knapp 3 Jahren findet es a) ziemlich witzig daran rumzuspielen und b) ist Mama´s Musik sehr schnell zu laut, obwohl Mama vorn “kaum” was hört.

So, genug für heute.. muß noch lernen *sfz*

Morgen geht es in die Heimat… Grafschaft Bentheim - Nordhorn, Uelsen (Niedersachsen), danach evtl. über die Niederlande wieder retour.

Wünsche allen trnd´lern einen schönen Feiertag!

Wie gewonnen, so zerronnen

So, auch die Übergabe an meine Nachfolgerin Lexa ist sauber über die Bühne gegangen - pünktlich, quasi wie bestellt, kamen sie und ihr Freund an der Uni Essen an, an deren Gelände wir uns verabredet hatten.

Und so bin ich ihn wieder los, den GTC…. ich bin gespannt, wie hart das werden wird, ab morgen wieder mit meinem eigenen 15 Jahre alten Schätzchen unterwegs zu sein ;)

Unter der Woche bin ich nicht dazu gekommen, umfangreiche Berichte zu schreiben, aber das hole ich nun nach - nachdem ich die rund 700 Fotos gesichtet habe, die ich während unserer Kurztrips durch halb Benelux geschossen habe ;)

Nu isser mein

Sodale, trnd-Partner Haschmir und ich haben uns heute in Dortmund am Harenberg City Center in Dortmund zur Fahrzeugübergabe getroffen, also an einem der Wahrzeichen der Stadt, quasi in Sichtweite der alten Union-Brauerei. Der Wettergott war heute sehr gnädig, und so konnte nicht nur die Übergabe des Wagens bei strahlendem Sonnenschein stattfinden, sondern auch der verbleibende Nachmittag für eine erste Testfahrt zum Eingewöhnen genutzt werden.

Haschmir ist in die gleiche Falle gelaufen wie schon viele andere Testfahrer zuvor, nämlich, daß es in NRW und anderen Bundesländern quasi nicht möglich ist, sonntags eine geöffnete Waschstraße zu finden. Ansonsten lief aber alles sehr glatt, und er hat mir die wichtigsten Armaturen gleich vor Ort noch zeigen und erklären können - an dieser Stelle nochmal ein herzliches Danke dafür.

Mein erster Eindruck vom GTC ist sehr gut; für die wesentlichsten Aspekte, nämlich Schaltung, Bremse und Gasfuß, braucht man als erfahrener Autofahrer quasi keine Eingewöhnungszeit. Anders sieht das allerdings für den Blinker aus, denn es ist schon sehr gewöhnungsbedürftig, daß man mit einem kurzen Tippen am Blinker auf Dauerblinken schaltet und ein Halten des Hebels das Dreimal-Blinken-und-Aus aktiviert. Da mein eigener Privatwagen ein uraltes asiatisches Schätzchen ist, kann ich mich über das Beschleunigungsverhalten bisher nicht beklagen; ich habe aber in der bisherigen kurzen Zeit auch noch nicht wirklich viele Kilometer herunterreißen können.

Vom Tempomat werde ich im Verlauf der Woche wohl gerade auf den geplanten längeren Touren Richtung Benelux und Frankfurt wohl regen Gebrauch machen, denn dies senkt den angezeigten aktuellen Durchschnittsverbrauch doch sichtlich. Gibt man - etwa beim Beschleunigen - Vollstoff, kann man quasi zuschauen, wie die Tanknadel sich nach links bewegt. Für einen Diesel ist der Wagen also ein ziemlicher Säufer (wobei mir die Erfahrung mit anderen Wagen natürlich sagt, daß sich das einige zehntausende Kilometer weiter deutlich nach unten einpendeln wird).

Zum Schluss noch drei Impressionen von der Übergabe und einer Arbeitskollegin, die uns bei der Wagenübergabe begleitet hat:

Nahaufnahme am Harenberg City Center

Astra GTC und HCC in der Totalen

Stella am Astra GTC

Er ist noch am Leben! :-)

Und damit meine ich nicht nur mich, sondern auch den schicken Wagen!
Nachdem ich den Opel Astra GTC am Sonntag vom TRND-Partner Tanne endlich in Empfang nehmen konnte, wurde ordentlich Gas gegeben und die erste Tour von 170km in meine Heimatstadt zu meiner Familie unternommen. Da ich mich noch nicht sehr tief in die Weihen des Navigationsgerätes eingearbeitet hatte, wußte ich nicht auf Anhieb, wie ich das Navi von der kürzesten auf die schnellste Route umstelle. Aus diesem Grund war es eine tolle Strecke über Landstraßen bei welcher man die Panorama-Sicht wunderbar testen konnte. Der untergehenden Sonne entgegen, bin ich dann Abends angekommen wo der Wagen direkt von meinen Eltern in Augenschein genommen und bewundert wurde.

Kurz darauf ging es dann auch schon mit meinen Geschwistern auf die erste Testfahrt. Und unter anderem auch zum McDrive. Schließlich bekommt man irgendwann auch Hunger. ;-) Sowohl mein Bruder, als auch meine liebe Schwester waren von der Panoramaschreibe beeindruckt. Von der Übersicht im hinteren Teil des Autos, waren sie - wie auch alle anderen Testfahrer - hingegen enttäuscht. Wie auch schon fast alle Trnd-Partner vor mir bemängelt haben, wäre man ohne die Einparkhilfe beim Parken fast aufgeschmissen. Aber auch beim Überholen und Spurwechseln fühlt man sich jedes Mal aufs neue unsicher. Dann durfte der Wagen sich auch ersteinmal ausruhen.

Am Montag ging es für den Opel mit meinem Bruder und einem Kumpel auf eine etwas intensivere Testfahrt. Es war an der Zeit, dass der Astra die schönen Kurvenreichen Strecken des Sauerlands kennen lernt. Den Test hat er natürlich auch bestanden. Das Auto liegt hervorrangend auf der Straße und nimmt jede Kurve ohne Probleme - auch wenn es mal etwas schnell wird. ;-) Mit dem Soundsystem wurde auch für passende Hintergrundmusik gesorgt. Ein schöner Tag mit überwiegend schönem Wetter und einer wunderbaren Aussicht.
Abends du durften dann meine Schwester und eine Freundin von ihr den Wagen für eine nette Spritztour ausleihen und am ende fröhlich die tollen Fragebögen ausfüllen.

Danzturm

Für mich hieß es dann am Dienstag meine Großeltern besuchen fahren und obwohl nicht mehr ganz so gut zu Fuß, ließ es sich meine Oma nicht nehmen das Auto zu begutachten und auch mal selbst Platz zu nehmen, während sie bewundernde Worte für die Aussicht parat hatte. Leider blieb nicht viel Zeit, da weiter nach Paderborn fahren musste. Da Zeit ja bekanntlich Geld ist, bin ich über die Autobahn gefahren und habe den motorisierten Untersatz an seine Grenzen getreten, die dann auch bei knapp 200 km/h lagen. Außerdem ist mir aufgefallen, dass die Beschleunigung ab 120km/h mehr als schlecht ist. Da man dank einiger wahnsinniger LKW-Überholmanöver sehr oft abbremsen darf, aber nicht wieder schnell genug Tempo erreicht, muss man notgedrungen einscheren, Drängler vorbei lassen nur um sie dann nach 3 Minuten, wenn man wieder ordentlich Speed auf dem Tacho hat wieder zu überholen. Irgendwie ein doofes Gefühl, vor allem wenn man in so einem sportlichem Auto sitzt.

Angekommen bin ich trotzdem in einer Rekordzeit. Und habe direkt die nächsten Testfahren unter meinen Kommilitonen an den Mann gebracht. Zu deren Meinungen werde ich dann später noch was schreiben, da ich mich nun erst einmal wieder verabschieden muss. Aber wir sehen uns Bald wieder. ;-)

Es heißt erstmal Ablfug machen, wie es der liebe Kevin hier demonstriert:

Abflug

Opel Astra GTC - Autotest auf dem Parkplatz | Autovorstellung

Opel Astra GTC

In den letzten Testtagen wurden immer nur Testfahrer angehört. Alle durften mal Platz nehmen und mit dem GTC ordentlich Gas geben und danach ihre Meinung in die Kamera schnattern. Jetzt sind Olli und ich auf einen Parkplatz gefahren und haben den Opel Astra GTC zum Statement gebeten. In bester Motorvisionmanier ala DSF wurde die Kamera strapaziert und der Opel Astra hat nach Leibeskräften gebrüllt.

Viel Spaß mit dem Video und her mit euren Kommentaren.

Váš prohlížeč nepodoporuje Flash stáhnětě jej.

Mehr Bilder gibt es unter weiterlesen.

mehr …

Opel Astra GTC - Testfahrt mit Ina

Gestern war Petrus noch ungnädig - am Abend haben wir ihm ein Bierchen geopfert und heute spürten wir dann sein Wohlwollen. Deshalb durfte heute gleich die nächste Testfahrerin in den Opel Astra GTC einsteigen und ausführlich am Lenkrad rütteln. Es ging wieder über Autobahnen, Landstraßen und durch die Stadt.

Im zur Zeit längsten Video zur Opel Astra Sommertour gibt es auch ein Interview aus der Onboardkamera des Astra GTC bei 180 km/h auf der Autobahn. Was es in der nachträglichen Besprechung zur Testfahrt zu loben oder bemängeln gibt, dass seht ihr direkt im Video.

Váš prohlížeč nepodoporuje Flash stáhnětě jej.