Das Projektblog für die trnd-Projektpiloten: Hier gibt's die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt Opel Astra Sommertour 2007.

Tour ab Darmstadt: 26.08. - 02.09.2007 mit dem Astra Twin Top

cherry2600_tour2.jpg

Hier nun auch noch der Testbericht, nachdem wir den Wagen 2500 km lang ordentlich in die Mangel genommen haben (natürlich beginne ich mit den positiven Eigenschaften):

• Die Mittelkonsole in schwarzem Klavierlack ist sehr chic!
• Ich war begeistert von dem Regensensor der Windschutzscheibe.
• Der Tempomat macht das Reisen bei Geschwindigkeitsbegrenzungen sehr bequem.
• Das Navigantionssystem (inkl. TMC) ist sehr ordentlich, wenn man sich erst einmal daran gewöhnt hat ihm zu vertrauen :-).
• Selbst auf den Passstraßen ist die Lenkbarkeit des Wagens wunderbar einfach, sogar Einhändig. Der Wagen liegt dabei schwer auf der Straße und bricht nicht aus.
• Ein sehr gutes Soundsystem hat Opel eingebaut, schön sind die hinteren Boxen – die Mitfahrer sind somit nicht auf die Musik von vorne angewiesen.
• Einer der besten Pluspunkte ist der niedrige Verbrauch – wir schafften mit einer Tankfüllung bis zu 820 km – bei Bleifuß und / oder starken Steigungen natürlich weniger.
• Dank seiner mind. 165 PS hat er eine unglaubliche Beschleunigungsfrequenz (so viel Kraft in so wenig PKW!!!!)

So, wo kein Licht – da auch kein Schatten. Daher jetzt die negativen Punkte:

• Die Sitze lassen sich nicht weit genug nach vorne schieben, um ein bequemes Einsteigen hinten möglich zu machen (erinnerte mich an meinen alten Käfer). Leider bewegte sich außer der Lehne nichts und ich kenne inzwischen andere Marken, wo auch der komplette Vordersitz ein Stück nach vorne rückt.
• Bei offenem Verdeck zerrt der Wind sehr stark an den Vordergurten, wenn gleichzeitig die Fenster eingefahren sind, da der Gurtaustrittspunkt sehr hoch liegt.
• Vielleicht lag es an uns, aber wir suchten vergeblich nach der Möglichkeit, die Stimme des Navis seperat lauter stellen zu können, ohne von der Lautstärke des Radios taub zu werden.
• Nach ca. 14.000 km fingen die Fenster an zu quietschen, wenn man sie nach oben fuhr.
• Leider gibt es zuwenig Ablagefächer für den Fahrer und nicht einmal ein Getränkehalter ist eingebaut (außer einer kleinen Einbuchtung im Handschuhfach, welches lediglich für kleine Becher bei Stillstand des Fahrzeugs vom Beifahrer genutzt werden kann.
• Verständlicherweise ist im Kofferraum nur ganz wenig Platz für Gepäck (wir konnten 2 handelsübliche Trolleys + 2 halb gefüllte Einkaufstüten unterbringen). Er eignet sich daher nicht als Familienreisewagen sondern lediglich als 2. oder 3. Wagen für Kurzstrecken (und nicht für Shoppingtour für mehr als 2 Frauen :-):-) :-) :-)
• Ein Benutzer vor mir muss irgendwann einmal versucht haben den Kofferraumdeckel zu schließen, während das Dach zur Ladung von Gepäck noch nicht eingefahren war und damit 2 Dellen in den Rahmen gedrückt. Hier sollte eine Schutzarretierung von Opel eingebaut werden.

Also alles in allem hat natürlich der positive Eindruck gewonnen und wäre mir der Astra im Vergleich zu anderen Wagen nicht doch zu teuer, würde ich ihn mir ganz sicher zulegen!!!
Allerdings hatte es Opel in meinem Fall auch nicht schwer zu überzeugen, denn ich bin als gebürtige Rüsselsheimerin schon mit Opel aufgewachsen, habe auf Opel meinen Führerschein gemacht, bin mit Opel Rennen gefahren, etc.
Leider, leider bin ich beim großen Finale nicht in Deutschland und kann daher nicht nach Rüsselsheim kommen, aber ich wünsche allen anderen ganz viel Spaß!!!!

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

04.09.07 - 11:08 Uhr
von nini81

Danke liebe cherry2600 für diesen sehr ausführlichen Testbericht. Ihr zwei Mädels habt den Opel aber ganz genau unter die Lupe genommen
;)