Das Projektblog für die trnd-Projektpiloten: Hier gibt's die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt Opel Astra Sommertour 2007.

Sonnenstrahlen und Rutschpartien

Heute Nachmittag meldete sich nach lang anhaltender Regenzeit endlich der Sommer zurück. Zwar war es noch nicht wieder richtig sommerlich warm, doch lud das Wetter trotzdem förmlich dazu ein, eine ausgedehnte Cabrio-Tour zu machen. So starteten wir am frühen Nachmittag, gut ausgestattet mit der im Starterpaket befindlichen Sonnencreme, hier in Augsburg unsere Tour in Richtung Oberbayern und verließen recht bald das schöne Schwabenland.

Zuvor hatte ich allerdings noch kurze Probleme dem im Wagen befindlichen Navigationsgerät (CD 70 Navi) beizubringen, dass ich doch bitte nur über Landstraßen cruisen und nicht über Autobahnen rasen möchte. Über das normale Navi-Menü ist das nämlich nicht möglich. Das im Handschuhfach versteckte Handbuch half jedoch sofort weiter: Um die Routenoptionen umzustellen muss der “Settings”-Knopf gedrückt werden, wenn man gerade im Navi-Menü ist. Genial einfach, nur erstmal drauf kommen… ;) Hier lässt sich dann übrigens auch die Lautstärke des Navis regulieren, da zu laute Ansagen recht nervig sein können.

Nachdem diese Hürde gemeistert war wurde es jedoch eine schöne Fahrt übers Land. Links und rechts in der Sonne strahlende Kornfelder, angenehm kühle Wälder, grüne Wiesen und nicht ein Tropfen Regen den ganzen Nachmittag über!
Das Ziel der Fahrt war Erding, genauer die Therme Erding. Doch auf dem Weg dorthin entdeckten wir ein wunderschönes Schloss - das Schloss Schleißheim. Doch schnell wurde klar, dass wir hier nicht nur auf ein Schloss, sondern gleich auf drei Schlösser gestoßen waren. So standen wir direkt vor dem neuen Schloss, gegenüber stand das alte Schloss und hinter einem wundervollen Park verbarg sich sogar noch ein drittes, das Schloss Lustheim. Inmitten dieser Prunkbauten verweilten wir also kurz, wandelten durch den Schlosspark und genossen die frische Sommerluft.

       

Danach ging es gemütlich weiter zur Therme (die das Navi übrigens ohne Probleme fand). Dort verbrachten wir einige Stunden in den vielen verschiedenen Wasserbecken, dem Dampfbad und vor allem dem Galaxy, dem größten Rutschenparadies Europas mit seinen 16, teils atemberaubenden, Rutschen.

Nach vier Stunden Rutschspaß und ausgiebiger Entspannung in der Therme ging es dann wieder zurück nach Augsburg. Diesmal allerdings auf schnellstem Wege - über die Autobahn. Dort konnte sich der Astra so richtig austoben und zeigen, was alles an Power in ihm steckt. Dabei hatte er sichtlich Spaß uns ging es ebenso. Zudem fühlt man sich auch bei hohen Geschwindigkeiten sicher und komfortabel aufgehoben, da die Innenraumgeräusche wirklich sehr moderat sind und die Lenkung des Astra auch bei Geschwindigkeiten jenseits der 130 noch sehr exakt funktioniert.

Wir hatten also einen wunderschönen Tag mit dem Flitzer und je näher der Sonntag und somit der Abschied rückt, desto mehr schließe ich den Kleinen ins Herz…

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

13.07.07 - 8:50 Uhr
von Andy

heißt das, ich werd am samstag nicht von der freundlichen Navi-Dame angebrüllt? ;)